Pepe-Romero Strings

„Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Profi-Saitensätze ist zweifellos exzellent“ IZ 2/2017

 

Pepe Romero Jr. ist nicht nur der Sohn des Weltstars der spanischen Gitarre, Pepe Romero, sondern vor allem auch ein herausragender Gitarren- und Ukulelenbauer. Damit seine Schöpfungen auch angemessen tönen, entwickelte der Luthier auch gleich passende Saiten. In Zusammenarbeit mit dem renommierten amerikanischen Saitenhersteller La Bella sind so herausragende Saiten für Ukulelen sowie Konzert- und Flamencogitarren entstanden, die ganz auf die Bedürfnisse professioneller Musiker angepasst sind.

 

Die Ukulelen-Saiten für Instrumente mit Hoch G- und Tief G-Stimmung sind aus japanischem Fluorcarbon gemacht und werden nach den Spezifikationen von Pepe Romero Jr. im La Bella-Werk in den USA gefertigt. Gerade für Ukulelisten, die anspruchsvolle Soloarrangements bevorzugen, sind diese Saiten eine ausgezeichnete Wahl. Fluorcarbon sorgt für einen kraftvoll-durchsetzungsstarken Grundklang bei bester Intonation auch in den höchsten Lagen. Einfachen Instrumenten helfen die Pepe Romero Jr.-Saiten klanglich deutlich auf die Sprünge, für hochwertige Instrumente liefern sie das entscheidende Quäntchen Mehrklang.

 

Die Pepe Romero Jr Strings für Konzert- und Flamencogitarren umfassen sechs verschiedene Saitensätze, die Tradition und Moderne kongenial vereinen:

So steht das „R“ in den GRN und GRNM für „Rectified Nylon“ und beschreibt Diskantsaiten aus Nylon mit angerauter Oberfläche. Das legendäre Gitarrenquartett Los Romeros mit dem Pepe Romero Sr. zum Weltstar aufstieg, bevorzugte Diskantsaiten dieses Typs: Neben der überlegenen Intonation und hohen Serienkonstanz erblicken die spanischen Großmeister im „Rectified Nylon“ den Schlüssel zum legendären Romero-Ton.

 

Anders der Satz PEPSR, denn in diesem Fall sind die Diskantsaiten aus kristallklarem Nylon. Diese Saiten, von Vater und Sohn Romero gemeinsam entwickelt, basieren auf einer älteren Nylonformel und bringen den dunkel-warmen Ton der neuspanischen Gitarristik aus dem vorherigen Jahrhundert in die Gegenwart.

 

Speziell für Studio-Aufnahmen empfiehlt sich schließlich der Satz GCNM, mit seinen kristallklaren Nylon-Diskantsaiten . Die haben nämlich eine völlig glatte Oberfläche, sodass Nebengeräusche beim Lagenwechsel sowie bei Glissandi und Bindungen wirksam unterdrückt werden. Klanglich sind sie moderner ausgerichtet als der PEPSR-Satz.

 

Anhänger der romantischen Epoche und ihrer Instrumente finden mit GLOW, dem einzigen Satz mit schwacher Spannung die ideale Saite: Zugeschnitten auf die filigraner gebauten neuspanischen Meisterinstrument à la Torres, Ramirez oder Esteso lässt sich die Klangästhetik von Tarrega und Llobet heraufbeschwören. Darüber hinaus ist der GLOW-Satz auch ein Geheimtipp für Flamencogitarristen, die leichtgebaute Instrumente bevorzugen.

 

Ganz der moderne ist indes der Satz GFH verpflichtet: Seine Diskantsaiten aus Fluorcarbon sorgen für einen besonders kraftvollen und brillanten Klang, den vor allem Solisten zu schätzen wissen. Die Kraft zeitgenössischer Meisterinstrumente stützen diese zudem hervorragend intonierten Saiten zusätzlich – eine Topwahl für den modernen Musiker.